Sie sind hier: Dokumentationen  >  Projekte  >  Mayangana

Gemeindezentrum für die Ureinwohner im Badulla-District

Ein junger Mönch (25 Jahre alt) ruft uns in eine wunderschöne, unberührte Landschaft im Badulla District.
In dieser Gegend findet man die einzig noch verbliebenen Ureinwohner Sri Lankas. Im Dorf Badulu Oya leben 284 Familien, bestehend aus ca. 595 Erwachsenen, 650 Kindern und 110 alten Menschen.

Es gibt keinerlei Hilfe von außen für sie. In früherer Zeit waren sie Jäger. Heute leben sie in winzigen Holzhütten vom bescheidenen Anbau von Reis und Gemüse. Die erste Begegnung war ein besonderes Erlebnis für mich – Ursula Beier - und die Einwohner, denn diese hatten vor mir nie einen „weißen Menschen“ gesehen.

Wie so oft beginnen wir unsere Hilfe mit dem Bau eines Gemeindezentrums. Hier sind Räumlichkeiten für den Kindergarten, sowie Räume für die Festlichkeiten des Dorfes, für Kurse, Begegnungen und für kulturelle Veranstaltungen. Nachdem ich im November 2007 den Grundstein gelegt habe, wurde das Gebäude feierlich am 25. Juli 2009 eingeweiht. Die Einwohner haben selbst mit gebaut, wir gaben die Materialien dazu. Es ist ein wunderschöner Bau geworden. Obwohl die Ureinwohner keine Erfahrungen mit solchen Einrichtungen hatten, wird das Gemeindezentrum heute eifrig und erfolgreich genutzt.