Essen in Schulen und Kindergärten

Etwas, was wir uns hierzulande kaum vorstellen können:

Es gibt auf Sri Lanka und sicher auch in anderen Teilen der Welt leider viele Kinder, die mangelhaft und unregelmäßig ernährt werden. Diese Kinder kommen oft morgens hungrig in die Kindergärten und Schulen.
Oftmals haben sie kein Abendessen und kein Frühstück zuhause bekommen. Und so werden wir von den Lehrern und Schuldirektoren immer wieder zur Hilfe gerufen, weil etliche Kinder auf dem Weg ohnmächtig werden.

Seit Jahren versuchen wir, auch hier die Not zu lindern, in dem wir mit Spendengeldern die Nahrungsmittel zur Verfügung stellen. Die Mütter kochen vor Ort gemeinsam auf offenem Feuer das Mittagessen. Die nötigen Kochutensilien wie z. B. große Töpfe, Schöpfkellen, Kochlöffel u.s.w. sowie das notwendige Geschirr haben wir ebenfalls durch unseren Verein finanziert.

Für die Regenzeit wurden an verschiedenen Orten einfache überdachte Kochmöglichkeiten gebaut.

Diese Idee findet inzwischen selbst in unserem Land Anklang! Auch Sie können Kindern, Behinderten und alten Menschen ein Essen servieren! Haben wir doch alle so viel, dass wir oft gar nicht wissen, was wir noch schenken sollen. Je nach Spendenhöhe suchen wir ein Heim aus und überreichen eine Mahlzeit in Ihrem Namen. Ein solches Geschenk bringt Glück und ist eine Verbindung von Ost nach West. Das Licht kommt von Osten... - sagt man. Die Sonne strahlt aus den Herzen der dankerfüllten Beschenkten in unsere Herzen zurück! Bevor sie sich zu Tisch setzen, stehen sie vor ihren gefüllten Tellern und beten namentlich für den Spender. Und - sie senden auch eine selbstgemalte Dankeskarte an Sie. Daran können Sie sehen, dass Ihre Einladung angelangt ist.
Und so frage ich einfach:

Wer möchte gemeinsam mit hilfsbedürftigen Kindern oder alten Menschen in Sri Lanka feiern? Und wer möchte ein solches Almsgiving an Freunde und Verwandte verschenken?

Ca. 1,- € pro Person werden für ein gutes Essen in Sri Lanka benötigt!!!

Sie können selbst bestimmen, wie viele Menschen Sie einladen möchten!

Almsgiving in Sri Lanka! Was ist das?

Alle Kinder-, Alten- und Behindertenheime leben von Spenden der Bevölkerung. Die Menschen sorgen für  Kleidung, Schuhe, Wäsche, Schulbücher und Hefte.
Der Staat zahlt einen Zuschuss von  300,- Rupien (ca. 2,- Euro) monatlich pro Person in einem Heim.  Davon kann ein Kind nicht ernährt, gekleidet und zur Schule geschickt werden.
So ist es Sitte und Brauch, dass die Bevölkerung selbst für ihre „Randgruppen“ sorgt. Soweit es ihnen möglich ist, bringen sie an jedem Feiertag in ihrem Leben wie Geburtstag, Hochzeitstag, Todestag usw. eine Mahlzeit in ein Heim.

Zumeist kochen die Spender das Essen selbst zu Hause und tragen es mit der ganzen Familie in ein von ihnen ausgesuchtes Heim und servieren es freudig, ehe sie ihre eigene Feier daheim beginnen. Andere bringen die nötigen Lebensmittel und die Bewohner des Heimes kochen selbst.  Manche können es sich nur leisten, eine Tasse Tee und ein Plätzchen zu reichen. Je nach Geldbeutel und Charakter wird diese Sitte gelebt.
Alle wollen etwas tun! Jeder Mensch in Sri Lanka weiß mit Bestimmtheit, dass es ihm Glück und den Segen des Himmels bringt, wenn er einem Schwächeren eine Mahlzeit reicht.